Musikverein Cäcilia Brüggen 1910 plant Neujahrskonzert 2020

Auf der Jahreshauptversammlung des Musikverein Cäcilia Brüggen 1910 im Vereinsheim „Brüggener Klimp“ wurde auch auf das anstehende 110jährige-Vereinsjubiläum im kommenden Jahr geblickt. Am 12. Januar 2020 findet dazu in der Burggemeindehalle das nächste Neujahrskonzert statt, für das die Musiker um Dirigent André Frenzer und Vorsitzenden Volker Kürten derzeit ein abwechslungsreiches Programm aus klassischen und modernen Stücken in Anlehnung an die „Wiener Kaffeehausmusik“ einstudieren.

Geschäftsführer und Dirigent André Frenzer blickte auf das vergangene Jahr zurück, in dem der Musikverein neben wöchentlichen Proben 28 Auftritte absolviere. Hier seien unter anderem Auftritte auf dem Brüggener Spargelmarkt, bei der Konzertreihe „Brüggener Sommer“, das „Singen am See“ in Born oder bei der Prinzenproklamation der Brüggener Karnevalsgesellschaft erwähnt. Auch spielte der Verein des Weiteren bei zahlreichen kirchlichen Anlässen wie an den Kommunionssonntagen in Born, Bracht und Brüggen oder bei fünf St. Martinsumzügen.

Weiterhin konnte Schatzmeister Thomas Wirtz eine einwandfreie Kassenführung bestätigt und der Vorstand entlastet werden.

Erfreulicherweise konnte der Verein zwei weitere Mitglieder aufnehmen. Der Verein ist aber nicht nur auf der Suche nach ausgebildeten Musikern, sondern kümmert sich derzeit auch intensiv um eine Nachwuchsförderung. An der Betreuten Grundschule in Brüggen wird aktuell eine Bläserklasse ausgebildet, der Dozent von der privaten Musikschule „Tommy’s Workshop“ aus Viersen und die Instrumente werden vom Musikverein finanziert.

Auch in diesem Jahr wird der Verein bei zahlreichen Veranstaltungen und Anlässen zu hören sein, so auch wieder auf dem Brüggener Spargelmarkt am 1. Mai.

Interessierte Musiker sind herzlich zu den Proben dienstags von 19.15 Uhr bis 21 Uhr in der „Brüggener Klimp“ eingeladen.