Mit Musik durch die Corona-Zeit

Aufgrund der fortschreitenden Corona-Pandemie musste auch der Musikverein Cäcilia Brüggen 1910 seinen Probenbetrieb ab Mitte März ruhen lassen und die geplanten Auftrittstermine wie das Konzert beim „Brüggener Sommer“ am 7. Juni, beim beliebten „Singen am See“ in Born am 6. Juli oder das Platzkonzert in der Partnergemeinde Beesel (NL) am 9. August konnten oder können leider nicht stattfinden.
Bereits für Sonntag, den 22.03.2020 wurde von den Musikverbänden zur Aktion „Musiker*Innen für Deutschland“ aufgerufen, bei der um 18 Uhr deutschlandweit Beethovens „Ode an die Freude“ von allen Musikern von zu hause aus aufgeführt werden sollte, um in dieser Krisenzeit ein Zeichen der Solidarität zu setzen. Vorbild waren hierbei die bewegenden Bilder aus Italien, wo die Menschen trotz der Quarantäne fröhlich in den Gassen von ihren Balkonen gesungen haben.
Diese Aktion sollte sich als „Musik am Fenster“ in den nachfolgenden Wochen etablieren und zu einer schönen Tradition in schwierigen Zeiten werden. Hieran haben sich auch zahlreiche Musiker des Musikvereins Cäcilia beteiligt, sodass allwöchentlich am Sonntagabend an verschiedenen Stellen in Brüggen und Umgebung Blasmusik von den Balkonen zu hören war.
Die mit der Zeit gelockerten Kontaktregelungen nutze der Verein, um auf dem Kreuzherrenplatz mit dem notwendigen Abstand vor den Sommerferien noch einmal zusammenzukommen und der Bevölkerung eine musikalische Freude zu bereiten.
Nach der Sommerpause sollen am 20. August wieder die Proben um 19.15 Uhr im Vereinsheim „Haus Mesterom“ fortgesetzt werden. Schon jetzt laufen die Planungen für das nächste Neujahrskonzert im Jahr 2022.